Endstation: sehenSUCHT

Endstation sehenSUCHTEs sind ganz „normale“ Mädchen: gut in der Schule, von den Eltern geliebt. Es sind keine Sozialfälle. Die Mädchen können sich benehmen … Trotzdem tolleren sie durchs Leben, verfallen einer Sucht und werden von ihr aufgefressen. Manche werden dann wieder ausgespuckt und atmen auf – sie finden das, was ihnen gefehlt hat. Andere bleiben in dem Stadium des „Ich kann aufhören, wenn ich will“ stecken. Das Stück ist voller Hoffnung und der Überzeugung: Wenn du sieben Mal fällst, stehe acht Mal auf!

ENDSTATION: sehenSUCHT
Premiere: 07. Dezember 2010

Bildgestaltung: © Comedia Theater, Köln
Foto: Gabriel Vincent